Methodencurriculum

Das Methodencurriculum soll den Schülerinnen und Schülern sowie den Lehrerinnen und Lehrern eine Übersicht  der methodischen Vielfalt des  Oberstufenunterrichst geben, Standards formulieren und  Bewertungskriterien offenlegen.

Es wird  den Schülerinnen und Schülern empfohlen, sich mit den verschiedenen Methoden/Arbeitsformen auseinanderzusetzen.
Die persönliche Entwicklung wird in einem Methoden- und Arbeitsformenbegleiter dokumentiert. Dabei wird für eine Bescheinigung der Kompetenzen ein Umfang von 100 CreditPoints erwartet.

Der Lernraum für die Methodenkonzepte wird, entsprechend der Verschiedenheit der Methoden, in verschiedenen Situationen realisiert:

  • Definition der Methoden und Information über Standards, Beurteilungskriterien auf dieser Webseite
  • Beratung in Lehrer-Schüler-Gespräche in der Lerngruppe (LSG-g) und in individuellen Gesprächen (LSG-i)
  • Übungsraum kann der Unterricht sein, die Stammkursleiterstunde
  • Fortbildung in komplexeren Techniken werden in Methodentagen in der 11 angeboten.
      1. Das vom Ministerium vorgegeben Curriculum

        1.1

Das Protokoll

        (Quelle:HAgO-Handreichung Arbeitsformen in der gymnasialen Oberstufe MBWWK 2015)
        1.2.

Das Referat

        (Quelle: HAgO)
        1.3.

Die Facharbeit

        (Quelle: HAgO)
        1.4.

Die Jahresarbeit als Besondere Lernleistung(BLL)

        (Quelle: HAgO
        1.5.

Einführung in die grundlegenden Technikenwissenschaftlichen Arbeitens

        (Quelle: HAgO)

 

Weitere Formen, die uns an der IGS Mainz-Hechtsheim wichtig sind:

        2. Förderung der Sozialkompetenzen

          2.1. Mitarbeit in der GTS
          2.2. SuS halten Vorträge/ Unterrichtsteile in der Mittelstufe
          2.3. SuS leisten Bibliotheksdienst
          2.4. SuS arbeiten mit im Projekt Zeitungen bauen Brücken
          2.5. SuS leisten Sanitätsdienst
          2.6. SuS arbeiten als Streitschlichter
          2.7. Mitarbeit im Orga-Team der Studienfahrt
          2.8. SuS arbeiten in der SV

 

        3. Förderung wissenschaftlichen Arbeitens

          3.1. Teilnahme an den Landes/Bundeswettbewerben
          3.2. Bibliothekstag in Uni-Bib / Bib-Stadt-Mainz
          3.3. Projektmanagement

 

 

 

Christoph Holtwiesche, MSS-Leitung