Präventionskonzept

In unserer Schule sehen wir Prävention als ständigen Begleiter des Entwicklungsprozesses zur Förderung von Lebenskompetenz bei Kindern und Jugendlichen.

Die Angebote unserer schulischen Präventionsarbeit stammen in der Regel aus den Bereichen der primären und sekundären Prävention:

  • Demnach richtet sich die primäre Prävention unspezifisch an alle Kinder und Jugendlichen und versucht, unter anderem durch die Stärkung sozialer Kompetenzen Gefährdungen zu verhindern.
  • Sekundäre Prävention wendet sich an konkrete, identifizierbar gefährdete Personen und Gruppen. Mit speziellen Programmen erhalten diese Unterstützung und Förderung.