Vorlesewettbewerb 2018

Livie Porth aus der 6d gewinnt den Schulentscheid des Vorlesewettbewerbs – und die Mainzer Autorin Stephanie Geßner ist dabei

 Canel Brkovic, Lisa Fee Herrgesell, Clara Pantlen und Livie Porth nahmen am 07.12.2018 die Herausforderung an und stellten sich beim Schulentscheid des Vorlesewettbewerbs den schwierigen Aufgaben.

Der erste Teil des Wettbewerbs bestand im Lesen eines selbstgewählten Textes. Hier punkteten die Teilnehmer/innen mit flüssigem und lebendig gestaltetem Vorlesen. Im zweiten Teil wartete dann eine besonders spannende Aufgabe: Die Schüler/innen lasen den für sie bis dahin fremden Text aus dem Buch „Lil April – Mein Leben und andere Missgeschicke“ der Mainzer Kinder- und Jugendbuchautorin Stephanie Geßner, die bei diesem besonderen Anlass anwesend war. Für die Autorin war das ebenfalls ein aufregendes Ereignis, da sie zum ersten Mal mitverfolgen konnte, wie Schüler/innen aus ihrem Buch vorlasen.

Während die Jury, bestehend aus unserem Direktor Heinz Strupp, Tom Himmelstein aus dem Jahrgang 11, Nadine Ferdinand (Koordination Schulbibliothek) und den beiden Fachlehrern Susanne Jäger und Daniel Eger, die schwierige Entscheidung zu treffen hatten, wer sich als Schulsieger durchsetzen sollte, stand die Autorin dem interessierten Publikum aus den Klassen 5 und 6 Rede und Antwort, stellte die anderen beiden Bände der Reihe vor, las daraus und verteilte Autogrammkarten.

Dann war es endlich soweit: Livie Porth stand als Schulsiegerin fest; alle vier Teilnehmer konnten sich über Buchpräsente freuen. Livie erhielt ein signiertes Exemplar von „Lil April“ und hat damit eine besonders schöne Erinnerung an einen tollen Vorlesewettbewerb.

Vielen Dank an alle, die sich beteiligt haben, und an Livie herzliche Glückwünsche zu dieser tollen Leistung. Wir drücken Dir die Daumen für die Teilnahme am Stadtentscheid!

Dieser Beitrag wurde unter Allgemein veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.